Olympiakos Öxus

Kicker Steckbrief zur Saison 2020/2021
Verein: Olympiakos Öxus
Stadion: Colloseum de Mainaussicht
Hauptsponsor: Gaststätte zur Mainaussicht
Trainer: Börni van de Couch (NED)
Saisonziel: Einstellig
Meistertipp: Tractor Didizi
Pokalsiegertipp: Tractor Didizi
Kapitän: Kampl (Wegen seinem schönen Zopf)
Superstars: die Mannschaft ist der Star!
Erzfeind: Mömmes FF (2. Liga)
Fanfeindschaft: RB Ralle
 
Kurzportrait:
Es wurde mächtig investiert beim letztjährigen Aufsteiger aus dem griechischem Oexus. Nach durchaus zufriedenstellendem Abschluss der letztjährigen Saison wurden die Ziele neu ausgerichtet.
Eins ist klar du erkennen: Der Blick geht nach oben. Bereits kurz nach Ablauf der vergangenen Spielzeit konnte mit der „Gaststätte zur Mainaussicht“ – ein Etablissement für kulinarische Abenteuer – als starker finanzieller Partner gewonnen werden.
Schaut man auf die Taktiktafel, ist einzig das Duo Vogt & Kampl vom letztjährigem Kader übriggeblieben.  Eigentlich wollte man die Saison 20/21 mit einem weiteren bekannten Gesicht, Mark Flekken als Schlussmann bestreiten, dieser musste leider verletzungsbedingt ersetzt werden. Kurzerhand konnte man Roman Bürki vom griechischen Wein Weg überzeugen.
Neben Vogt wird in der kommenden Saison Hinteregger, an dem Olympiakos im letzten Jahr schon Interesse bekundete, sowie Bornauw & Iago die Defensivarbeit übernehmen. Vom letzterden erwartet sich v.d. Couch den Durchbruch in dieser Saison.
In der Zentrale werden Kampl, Stindl, Eggestein & Arnold versuchen das Spiel zu leiten und den Sturm mit Bällen zu füttern.
Selbige machte dem Cheftrainer die meisten Kopfschmerzen. Getreu dem Motto „Immer vorne eins mehr schießen als hinten bekommen“ wurde in diesem Jahr auch mächtig Geld für die Offensive in die Hand genommen. Als teuersten Neuzugang konnte man Alessane Plea präsentieren. Neben Plea hat v.d. Couch mit Sargent, Uth & Issah diverse Optionen.
Fazit:
Bekanntlich ist das zweite Jahr in der Berngauliga schwieriger als die Aufstiegssaison. Dem möchte man mit Quantität & Qualität entgegenwirken. Des Weiteren wird die Erfahrung und Gemütlichkeit des Coaches dafür sorgen, mit Ruhe und Kontinuität durch die raue See der Saison zu schippern um am Ende an einem sonnigem Plätzchen im oberen Mittelfeld zu ankern.
(Text: Dr. v. Dog Öx E. Claudia – Philosophin)